Anforderungen an Ihre Bilddaten

Welche Dateiformate kann Digiphotopro verarbeiten?

Bei Digiphotopro können grundsätzlich alle Dateiformate verarbeitet werden. Unser Upload akzeptiert RGB, CMYK und Graustufen Dateien mit bis zu 32-Bit in den Formaten JPG, PNG, TIFF und PDF. Die maximale Dateigröße beim Upload darf bis zu 1 GB pro Datei betragen.

Bei PSD und RAW Dateien konvertieren Sie diese möglichst verlustfrei als TIFF oder nutzen Sie unseren Alternativ-Upload oder senden uns die Daten per DropBox, Google WeTranfer oder auf dem Postweg auf einem Datenträger Ihrer Wahl. Komprimieren Sie JPEGs nur moderat (z.B. Photoshop Stufe 8 bis 12). Eine stärkere Kompression ergibt zwar kleinere Dateien, doch können dabei dann auch Kompressionsartefakte (Blockbildungen) deutlich sichtbar werden.

Welche Auflösung sollte meine Bilddatei haben?

Ihre Daten sollten zwischen 80 PPI und 360 PPI (Optimal) angelegt sein, mit bis zu 32-Bit Farbtiefe und mit einem eingebetteten ICC-Profil, hochgeladen werden. Sollten Ihnen diese Angaben nichts sagen, vertrauen Sie uns einfach. Selbstverständlich werden Ihre Bilddaten von uns auf Eignung für Ihre Bestellung geprüft.

Für den Profi: Die native Auflösung unseres Epson Drucksystems liegt bei 360 DPI. Wenn wir z.B. eine von Ihnen mit einer Auflösung von 360 PPI (PPI nicht DPI) angelegte Datei auf unserem Drucksystem ausgegeben, so wird für jeden Pixel ein Druckpunkt berechnet. Da wir mit einer physikalischen Druckauflösung von bis zu 2.880 dpi arbeiten, ergäbe sich bei der oben genannten Datei mit 360 PPI beim Druck eine Umrechnung von bis zu 32 Druckpunkten pro Pixel. Bei diesem genannten Beispiel ist die Umrechnung für unser Drucksystem eindeutig und es wird die bestmögliche Druckqualität erreicht.

In welchem Farbraum sollte meine Bilddatei vorliegen?

Wir arbeiten mit einem komplett farbkalibrierten Workflow. Ihre Datei kann sowohl in RGB, Graustufen als auch in CMYK vorliegen. Verarbeitet werden von uns selbstverständlich alle in die Datei eingebetteten ICC-Profile ohne Konvertierung. Reine Schwarz-Weiß Motive sollten wenn möglich als Graustufendatei angelegt sein, so wird einem Farbstich durch Falschfarben bei RGB-Dateien entgegengewirkt. Im Konfigurator können Sie aber auch "Schwarz-Weiß" für Ihr Motiv wählen, dann nehmen wir die RGB zu Graustufen Umwandlung für Sie vor.

Wird ein ICC-Profil benötigt?

Ja, ein ICC-Profil ist für den Druck wichtig. Ohne ICC-Profil ist kein farbverbindlicher Druck möglich. Ob ein ICC-Profil und welches ICC-Profil in Ihrer Datei eingebettet ist, sehen Sie in der Bilderzentrale. Wichtig für einen farbverbindlichen Druck ist das immer ein ICC-Profil aus dem Farbraum, in dem Sie arbeiten eingebettet ist. Softproof ICC-Profile sollten nicht in die Dateien eingebettet werden, da es dadurch evtl. zu Farbabweichungen im Druck kommen kann.

Sollte kein ICC-Profil in die Datei eingebettet sein:

RGB = nehmen wir sRGB
CMYK = nehmen wir ISO-Coated V2
Graustufen = nehmen wir Gray Gamma 2.2

Welches Seitenverhältnis sollte meine Bilddatei haben?

Das Seitenverhältnis Ihrer Datei ist zu vernachlässigen, da Sie durch unsere individuelle Formatwahl die Möglichkeit haben, jede von Ihnen gewünschte Größe zentimetergenau zu bestellen. Der dadurch evtl. entstehende jeweilige Ausschnitt wird im Bestellsystem angezeigt und kann selbstverständlich verändert werden.

Werden Schnittmarken benötigt?

Nein, bei Digiphotopro werden keine Schnittmarken in den Dateien benötigt, wir schneiden die Bilder immer auf das bestellte Bildmaß.

Muss ich einen beschnitt berücksichtigen?

Nein, bei normalen Prints und Kaschierungen auf Leichtschaumplatte muss kein beschnitt berücksichtigt werden. Bei Kaschierungen auf Alu-Dibond und Forex sollte immer ein beschnitt von ca. 2-4 mm einkalkuliert werden.

Zuletzt aktualisiert am 04.04.2021 von Ralf Wittrock.

Zurück

Noch Fragen? Faq

Antworten auf Ihre Fragen

info@digiphotopro.de